Herzlich Willkommen

Anmelden

 
 

Die Bauleitplanung regelt die nach Baugesetzbuch und Baunutzungsverordnung städtebauliche Planung, mit der Städte und Gemeinde im Rahmen ihrer Planungshoheit nach Artikel 28 des Grundgesetzes die städtebauliche Entwicklung durch Regelungen zur baulichen und sonstigen Nutzung der Grundstücke bestimmen. Sie steuern die Entwicklung mit der vorbereitenden Bauleitplanung (Flächennutzungsplan) und der verbindlichen Bauleitplanung (z.B. Vorhaben- und Erschließungsplan).

Das Bauleitverfahren zur Aufstellung, Änderung, Ergänzung, Aufhebung und Teilaufhebung sieht die formelle Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 BauGB und der betroffenen Behörden sowie sonstigen Träger öffentlicher Belange gem. § 4 BauGB vor.

Die Öffentlichkeit (Bürger) erhält im Beteiligungsverfahren Gelegenheit sich über die Ziele, Zwecke und Auswirkungen der Planung sowie Lösungswege zu informieren. Anregung zur Planung sind erwünscht und können vorgebracht werden. Betroffene Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, sind über die Planung zu unterrichten und ihre Stellungnahme einzuholen.

Nach § 4a Abs. 4 BauGB können bei der Öffentlichkeitsbeteiligung ergänzend elektronische Informationstechnologien genutzt werden. Soweit die Gemeinde den Entwurf des Bauleitplanes und die Begründung in das Internet einstellt, können die Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange durch Mitteilung von Ort und Dauer der öffentlichen Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB und der Internetadresse eingeholte werden. Die Mitteilung kann im Wege der elektronischen Kommunikation erfolgen, soweit der Empfänger hierfür einen Zugang eröffnet hat.

Das Ingenieurbüro Schemmer, Wülfing, Otte ist beauftragt am Beteiligungsverfahren mitzuwirken. Mit ihrem Benutzernamen und Kennwort können Sie sich anmelden und die hinterlegten Unterlagen einsehen, herunterladen und ausdrucken.